Typisches Sommerflauten KreaTief aka Artblock

Ich weiß ja, dass mir sowas von Zeit zu Zeit passiert, dass ich einfach nichts kreatives mehr gebacken kriege. Vor allem passiert mir das gern vor irgendwelchen wichtigen Ereignissen, aka, Cons, Commissions oder Contests... aber in dem Ausmaß wie ich es grad erlebe, ist mir das noch nie passiert. ...

Ich meine... ich bin derzeit mit ALLEM was ich mache EXTREM unzufrieden. Vielleicht liegt es an der Hitze, vielleicht daran, dass ich dringend Urlaub brauche und einfach mal abschalten muss. Vielleicht liegts auch an der Arbeitsmoral derzeit an meinem Arbeitsplatz... ich weiß es schlichtweg nicht.

Grundsätzlich freue ich mich für jeden der schöne Bilder erschaffen kann, der Dinge kann, die ich nicht kann. Aber im Moment sehe ich mir alles was ich sehe mit gemischten Gefühlen an. Teils Freude, so wie immer, aber teils auch Neid. Und dieser Neid zermürbt mich regelrecht... Das bin nicht ich. Ich bin nicht mürrisch, ich bin eigentlich nicht neidisch auf das Schaffen und Werken anderer. Ich bin nur im Moment so frustriert von mir selbst, dass ich mich an nichts, aber auch gar nichts erfreuen kann.

An jedem Bild, das ich dieser Tage fertig stelle, sehe ich Unmengen an Fehlern, ignoriere sie aber geflissentlich, und freue mich nichtmal mehr drüber, dass ich Kommentare oder Favoriten auf Deviantart für mein Zeugs bekomme. Es ist nicht normal geworden für mich, aber es ist mir egal.

Vielleicht ist es mir egal, weil ich keine Freude mehr am Zeichnen und Colorieren habe. Vielleicht, weil ich nur noch die fehler sehe und außer Stande bin selbst etwas Kreatives zu tun oder etwas Neues zu erschaffen.

Jedes Bild von mir ist wie das andere... ja, Pose, Charaktere und Inhalt ändern sich... aber im Endeffekt sind es 1 oder mehr Charaktere, die etwas bestimmtes ausdrücken wollen oder sollen... Da steckt kein Herz drin, kein Leben... Es ist... irgendwie ausdruckslos, sinnlos... Und ich möchte meine Zeit nicht mit etwas sinnlosem verschwenden.

So sehr ich jedoch auch versuche meinen Bildern SINN zu geben, indem ich versuche ein Gefühl auszudrücken oder eine Stimmung... es klappt nicht. Es schlägt gnadenlos fehl und ich stehe dann wieder am Anfang.

Vielleicht brauche ich einfach nur Urlaub. Oder eine Auszeit... oder einfach nur eine Pause... oder nur ein wenig mehr Zeit für das Buch, was ich hoffentlich bald verschlungen habe. ... George R. R. Martin - Lied von Feuer und Eis. Kann ich nur empfehlen btw.

 Ich glaub... ich brauch einfach nur wieder eine Muse die mich küsst... und zwar richtig.

*sigh*

20.7.10 17:48, kommentieren

Neuanfang, Arbeits-Hobby und Gearscore

Ich nehme nicht an, dass sich auch nur irgendjemand für das hier interessieren wird, also belasse ich es bei dem Titel meines Blogs und nutze das hier als Therapie um mir ein wenig was von der Seele zu schreiben.

Ich habe, entgegen meines Beschlusses vor gut einem halben Jahr, WoW wieder angefasst... soll heißen, ich habe, wie ich es schon irgendwann mal erwähnt habe, meine Charaktere transferiert und auf einem neuen Server mit Freunden neu begonnen. An und für sich, toll. Denn endlich wieder mit Freunden etwas zu unternehmen, ist ja Sinn und Zweck eines Hobbies, nur ist das gerade bei WoW nach einer langen Pause mit viel Arbeit verbunden.

Was ich damit meine ist folgendes...

Als ich damals aufgehört habe, hatte ich 2 Priester auf dem maximalen Level, der eine besser equipped, der andere noch immer passabel aber eben etwas schlechter ausgerüstet. Nun ist nach so einem Neuanfang auch viel Neues dazu gekommen. Die Leute haben besseres Gear, kommen auch schneller an gutes Gear, weil sie die Voraussetzungen haben um in Raids mitgenommen zu werden.

Aber... um wie ich zum Beispiel auf gutes Equip zu kommen, oder auch nur auf annehmbares Gear, muss im Vorhinein viel Arbeit investieren um dann festzustellen, dass täglich mehrere Stunden WoW spielen nicht ausreichen um den Vorsprung zu denen, die sich damit 24/7 beschäftigen auch nur ein wenig schrumpfen zu lassen. Zudem macht es einem das Addon "Gearscore" nicht gerade leichter.

Dieses Addon hilft einem Spieler dabei die Wertigkeit der angelegten Gegenstände (das Itemlevel) zusammenzurechnen und daraus eine Gearscore zu bilden.

In geschlagenen 3 Wochen habe ich es geschafft mit viel Mühe und Not auf eine Wertigkeit von 4938 zu kommen. Was bei weitem nicht mies ist. Und ich habe auch schon Erfolgserlebnisse gehabt, wie zum Beispiel mehr zu heilen als ein anderer Heiler mit einer Wertigkeit von 5800+ in gleicher Klasse und Skillung, also durchaus vergleichbar.

Nun komme ich jedoch zu meinem Problem:

Zunächst möchte ich die Fakten nennen:

  1. Mir fehlt die Gearscore
  2. Da ich eine lange Pause hatte, habe ich auch keine Erfolge in Instanzen erzielt
  3. Ich bin neu auf dem Server und in keiner Raidgilde

Ich finde jedoch trotz meines Könnens in WoW (Ich bin nicht perfekt, aber ich solider und guter Spieler) keine Gruppe, die mich in Instanzen / Raids mitnehmen will, da mir eben entweder die Gearscore oder der jeweilige Raiderfolg fehlt. Nun frage ich mich, wie soll ich an Equip kommen um meine Wertigkeit zu verbessern um so in Raids zu kommen und Erfolge zu bekommen, wenn ich um mitzukommen eine so und so hohe Score erreichen muss oder... und das finde ich viel besser, den Erfolg für das Leeren einer Instanz erhalten haben muss. Wie soll ich denn den Erfolg bekommen, wenn mich jede Gruppe ablehnt, weil ich den Erfolg nicht habe?

Vielleicht bin ich einfach nur zu dumm um die Logik in dieser Konstruktion zu verstehen... aber herunterbrechen lässt es sich auf folgendes:

An Equip kommt man nur mit vorneherein gutem Equip und um den Erfolg des Schaffens einer Instanz zu bekommen muss man die Instanz von vorneherein geschafft haben.

Irgendwie erinnert mich das an eine Jobausschreibung:

"Suchen junges Blut für unser Unternehmen. Vorraussetzungen: Maximales Alter 21 Jahre, Führerschein vorhanden, abgeschlossenes Studium mit Doktortitel im Bereich Informatik und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung."

2 Kommentare 17.6.10 08:27, kommentieren